Direkt zum Inhalt springen

Accesskeys

Porträt

Die Schule Hedingen führt als Gesamtschule die Schulstufen Kindergarten, Unter-, Mittel- und Sekundarstufe. Sie besteht aus den beiden Schulanlagen Güpf und Schachen, welche rund 800 Meter auseinanderliegen.

Die Schulanlage Güpf umfasst vier Gebäude, in denen fünf Sekundar-, drei Unterstufen- sowie zwei Kindergartenklassen untergebracht sind. Weiter sind der Schulanlage Güpf u. a. eine Turnhalle, der Singsaal, Werkstätten, Vorbereitungszimmer sowie verschiedene Büros wie die Schulleitungsbüros der Sekundarstufe zugehörig.

In den vier Gebäuden der Schulanlage Schachen werden momentan neun Primar- und eine Kindergartenklasse beherbergt. In einem separaten Gebäude sind ein zusätzlicher Kindergarten, der Schulhort, die Schulverwaltung, das Büro der Schulleitung Primarstufe, die Schulsozialarbeit, die Therapeutinnen für Logopädie, Deutsch als Zweitsprache (DaZ) und Psychomotorik mit Grafomotorik, sowie ein Handarbeitszimmer sowie ein Halbklassenraum einquartiert. Beide Schulanlagen (Güpf und Schachen) verfügen über grosszügige Areale, welche den Kindern und Jugendlichen während der Pausen genügend Aufenthalts- und Bewegungsmöglichkeiten bieten.

Die Schul- und Gemeindebibliothek befindet sich am Trottenweg 12 im Dorfzentrum. An dieser Lage ist die Bibliothek für die Bevölkerung sowie für beide Schulareale ideal erreichbar.

Insgesamt zählt die Schule Hedingen knapp 440 Schülerinnen und Schüler, welche von etwa 58 Lehr- und Fachpersonen unterrichtet werden. Die Schule ist seit dem Schuljahr 2005/2006 geleitet. Seit dem Schuljahr 2015/2016 übernimmt eine Schulleiterin die Verantwortung für den sonderpädagogischen Bereich der Primarschule. In der Sekundarschule teilen sich zwei Co-Schuleiter/innen die Führung. Der Hausdienst sowie Seniorinnen und Senioren und Zivildienstleistende ergänzen das Team. Die Schulsozialarbeit hat zum Ziel, Schülerinnen und Schüler beim Lösen von persönlichen und sozialen Problemen zu unterstützen.

Die Schule Hedingen versteht sich gemäss Leitbild als Schule für alle, auch für leistungsschwache und hochbegabte Schülerinnen und Schüler. Um der Schülerschaft besser gerecht zu werden, setzen die Lehrpersonen individualisierende Lehr- und Lernformen sowie altersdurchmischte Unterrichtssysteme ein. Im Schuljahr 2014/2015 wurde die Schule Hedingen für ihr Begabungskonzept mit dem LISSA-Preis ausgezeichnet. Auf der Unterstufe werden aktuell zwei ADL-Klassen (Altersdurchmischtes Lernen) geführt, und die Sekundarstufe ist seit 2010 eine Mosaikschule. In fünf Mosaikklassen lernen und arbeiten die Jugendlichen zu einem grossen Teil in Lerngruppen jahrgangs- und niveaudurchmischt. Weiter hat die Schule eine lange Tradition der Integration von Kindern mit besonderen Bedürfnissen. Im aktuellen Schuljahr werden 10 Schülerinnen und Schüler mit Sonderschulstatus integrativ geschult.

Der Schule sind eine friedliche Schulkultur und eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern wichtige Anliegen. In allen Klassen finden regelmässig Klassenratssitzungen statt, und das Schulteam hat sich in den letzten Jahren vertieft mit der Gewaltprävention auseinandergesetzt. Die Erziehungsberechtigten werden wenn möglich ins Schulgeschehen einbezogen und an jedem 10. des Monats unter dem Motto „Eusi Schule isch s’Zäni!“ zum Schulbesuch eingeladen. Sowohl der Eltern- als auch der Schachenrat beziehungsweise das Schülerparlament der Sekundarstufe sind als wichtige Partizipationsformen an der Schule etabliert.